Ausflüge, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten

Erkunden Sie unseren Hausberg - die Schmittenhöhe

Zu Fuß oder mit der Seilbahn auf den "schönsten Aussichtsberg Österreichs": die Schmittenhöhe (2000 m).

Seiner außergewöhnlichen Lage inmitten der österreichischen Hochalpen verdankt der Zeller Hausberg diesen Beinamen. Nicht weniger als 30 Dreitausender, darunter der Großglockner, das Kitzsteinhorn und der Großvenediger, zeigen sich dem Bergfreund.

Wer alle Wanderrouten und alles Wissenswerte kennenlernen möchte, nützt das abwechslungsreiche Wanderwochenprogramm. Ein ortskundiger Wanderführer begleitet Sie und erklärt Ihnen die Vielfalt unserer Bergwelt und kann sicherlich so manch alte Geschichte vorweisen. 

Bergheil!

Erlebniswelt Grossglockner Hochalpenstrasse

Besuchen Sie uns auf der Kaiser Franz-Josefs-Höhe am Großglockner

Sie erkunden auf 48 km die schönste und bekannteste Panoramastraße Europas und tauchen ein in das Herz des Nationalparks Hohe Tauern. Einzigartige Ausblicke und Ausstellungen, spannende Themenlehrpfade, Kinderspielplätze und gemütliche Einkehrmöglichkeiten erwarten Sie.

Ziel und Höhepunkt Ihrer Fahrt ist unser Kaiser Franz-Josef-Haus samt Panoramarestaurant hoch über der Pasterze, dem längsten Gletscher der Ostalpen auf 2 418 m Seehöhe mit einem einmaligen Blick von unserer Kaiserterrasse auf den Großglockner. Sogar der Kaiser mit seinem Haustier, dem Steinbock heißt Sie herzlich willkommen und wir servieren Ihnen gerne einen warmen Apfelstrudel mit Vaniellesauce oder eine Brettljause mit Speck und Schinken vom Bergbauern aus Heiligenblut.

Mahlzeit!

Kitzsteinhorn - Kaprun

"3000 m über den Dingen stehen"

Österreichs erstes Gletscherskigebiet bietet auch dem Bergwanderer via Seilbahn einen mühelosen Aufstieg in die Gletscherwelt. Die Gipfelstation auf 3 029 m Seehöhe ist der höchste, bequem erreichbare Punkt im Salzburger Land. Auch im Sommer gibt es Schneevergnügen für die ganze Familie mit traumhaften Wanderungen in der hochalpinen Natur. Mountainbike Freeride Trails und die ganzjährig geöffnete Gipfelwelt 3000 mit spektakulären Panoramablicken warten auf Sie!

Tauernkraftwerke

"Die Männer von Kaprun" errichteten in den 50iger Jahren das größte Kraftwerk der Ostalpen mit seinen Hochgebirgsstauseen. Erleben Sie Natur und Technik!

Mit modernen Transferbussen gelangen Sie in eine atemberaubende Hochgebirgswelt. Die Erlebniswelt Strom und Eis sowie Staumauerführungen, der Kräuterlehrpfad vom Mooserbodenspeicher zur urigen Fürthermoaralm und der Kinderpfad mit sechs Erlebnisstationen ergänzen Ihr Ausflugsprogramm.

Geöffnet sind die Stauseen von Ende Mai bis Mitte Oktober, täglich von 08.10 Uhr bis 16.45 Uhr; letzte Bergfahrt: 15.30 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie über: Verbund Tourismus GmbH in Kaprun.

 

Krimmler Wasserfälle - Europas größte Wasserfälle

Mit einer Fallhöhe von 380 m, sind sie die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt. Ein 4 km langer, gut ausgebauter Weg, sowie ein Transfer mit dem Nationalparktaxi, führen an das Naturschauspiel heran. Erleben Sie den erfrischenden Sprühregen und die imposante Kraft des Wassers inmitten der traumhaften Kulisse des Nationalparks Hohe Tauern.

Bis zum untersten Wasserfall gehen Sie 10 bis 15 Minuten und von dort ca. 1 Stunde bis zum obersten Wasserfall. Täglich von Mitte April bis Ende Oktober sind die Fälle begehbar.

 

Landeshauptstadt Salzburg

"Jedermann" zieht es in die Mozart-, Festspiel-, Dom-, Festungs-, Kultur- und Einkaufsstadt Salzburg.

Nehmen Sie bequem den Zug (Tipp: Einfach raus Ticket für die ganze Familie oder auch mit den Freunden) oder fahren mit Ihrem Auto ca. 1 Stunde in diese herrliche Stadt. Mit dem Mönchsbergaufzug sind Sie in 30 Sekunden über den Dächern Salzburgs und genießen die wunderschöne Aussichtsterrasse, das Museum der Moderne und gelangen über einen Fußweg zur Festung Hohensalzburg. Empfehlenswert ist die Audio-Guide-Führung durch die Innenräume mit den Fürstenzimmern und Museen und der Folerkammer.

Auch das Domquartier ist mehr als ein Museum: Barocke Macht, barocke Pracht! Eine einzigartige Symbiose aus Architektur, Kunst und Geschichte verbindet barocke Prunkräume mit opulenten Sammlungen. Unbekannte Ausblicke auf die Stadt wechseln mit tiefen Einblicken in Dom und gotischen Chor der Franziskanerkirche.

Das Haus der Natur bringt Ihnen  die Technik zum Be-Greifen in Österreichs vielseitigem Science Center näher. Sie bewundern faszinierende Unterwasserwelten im Aquarium, von urzeitlichen Sauriern zu den Meilensteinen der Raumfahrt, seltene Schlangen und Echsen im Reptilienzoo u.v.m.